Wiedereinstieg in den Job nach längerer Auszeit oder Sabbatical

Wiedereinstieg in den Beruf nach Auszeit oder Sabbatical

Aus persönlichen oder familiären Gründen können Sie vorübergehend nicht arbeiten? Oder Sie möchten ein Sabbatical einlegen? Wenn Sie nach einer längeren Unterbrechung wieder in den Beruf starten, sollte auch dies frühzeitig geplant und vorbereitet werden. Hier ein paar Überlegungen und Anregungen dazu.

Es gibt vielfältige Gründe, warum Menschen ein Sabbatjahr oder eine Berufspause einlegen:

·      Ein ausgedehnter Auslandsaufenthalt, z.B. um Sprache und Kultur besser kennenzulernen

·      Eine Weltreise

·      Zeit für persönliche Interessen und Anliegen, z.B. Mitarbeit in sozialen oder kulturellen Projekten etc.

·      Mehr Zeit für die Familie, z.B. nach der Geburt eines Kindes

·      Persönliche sowie ggf. berufliche Neuorientierung

·      Pflege von Angehörigen

Meist gehen der beruflichen Auszeit oder dem Sabbatical umfangreiche Planungen voraus. Über den späteren Wiedereinstieg ins Erwerbsleben sollten Sie sich ebenfalls Gedanken machen. Was hierbei besonders wichtig ist, unterscheidet sich natürlich je nach Anlass.

Was kommt nach der Auszeit und wie soll die Rückkehr in das Erwerbsleben aussehen?

Überlegen Sie sich möglichst schon vor dem Beginn der Auszeit, wie Sie sich die Rückkehr ins Erwerbsleben vorstellen:

  • Möchten Sie in Ihrem alten Beruf weiterarbeiten?
  • Möchten Sie im selben Berufsfeld arbeiten, aber den Arbeitgeber wechseln?
  • Planen Sie einen Berufswechsel bzw. Quereinstieg in eine andere Branche?
  • Möchten Sie sich nach der Auszeit selbstständig machen?

Rückkehr in den alten Job:

Sie sind mit Ihrem Arbeitsplatz zufrieden und möchten nach der Auszeit dort weiterarbeiten? Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber und treffen Sie vorab eine entsprechende Vereinbarung. Halten Sie diese schriftlich fest. Natürlich ist es vorteilhaft, wenn Sie auch während Ihrer Abwesenheit mit Ihren Kollegen in Kontakt bleiben und zum Neustart über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden sind.

Neuer Arbeitgeber im selben Berufsfeld:

Manchmal entspringt die Motivation für ein Sabbatical der Unzufriedenheit mit dem alten Arbeitsumfeld oder Arbeitgeber. Die gleiche oder eine ähnliche Arbeit kann in einem neuen Unternehmen ganz anders aussehen. Sie arbeiten in einem neuen Team und erleben eine neue Unternehmenskultur.

Wenn Sie sich dies wünschen und den Wechsel des Arbeitgebers anstreben, schauen Sie sich frühzeitig nach passenden Stellenangeboten um. Planen Sie genügend Vorlauf bis zum Wiedereinstieg ein.

Bereiten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vor und beachten Sie auch mögliche Bewerbungsfristen und Einstellungstermine.

Berufswechsel oder Quereinstieg:

Sie sind in Ihrem alten Beruf nicht mehr glücklich und möchten sich nach dem Sabbatical beruflich neu orientieren? Dann gilt es, sich erst einmal über die verschiedenen Möglichkeiten und Ihre Berufswünsche klar zu werden.

Je nach Traumjob kann für den Start in die neue Karriere eine Ausbildung oder ein Studium notwendig sein. Dies müssen Sie organisieren. Berücksichtigen Sie sowohl zeitliche als auch formale und finanzielle Aspekte.

  • Welche Zugangsvoraussetzungen gelten für den gewünschten Beruf und für eine gegebenenfalls notwendige Ausbildung?
  • Wo können Sie die Aus- und Weiterbildung bzw. ein Studium absolvieren?
  • Wann starten Ausbildung oder Studium?
  • Welche Kosten werden hierfür fällig?
  • Wie viel Zeit werden Sie benötigen und wie können Sie während dessen Ihren Lebensunterhalt bestreiten?

Nicht für jeden Job ist jedoch eine spezielle Ausbildung vorgeschrieben. In zahlreichen Berufen können Sie als Quereinsteiger auch direkt starten.

Manchmal ist es sinnvoll, dass Sie die Arbeit in einer neuen Branche zuerst für sich testen, bevor Sie eine teure und zeitintensive Aus- oder Weiterbildung absolvieren. Beginnen Sie dann als Quereinsteiger in einer Position, für die keine formale Ausbildung erforderlich ist. Macht Ihnen die Arbeit dort Freude, können Sie Ihre nächsten Karriereschritte planen.

Einen einfachen Zugang zu unterschiedlichen Jobs und Branchen bietet Ihnen übrigens die Zeitarbeit. Wenn Sie einen anderen beruflichen Bereich kennenlernen möchten, finden Sie in unserer Jobbörse zahlreiche Stellenangebote aus unterschiedlichsten Bereichen.

Lesetipps:

Zeitarbeit: Vor allem junge Arbeitnehmer schätzen die Vorteile flexibler Beschäftigung

Zeitarbeit als Karrieresprungbrett

Neustart als Selbstständiger oder Unternehmensgründer:

Vielleicht haben Sie nicht nur den Wunsch nach einem Job- oder Arbeitgeberwechsel, sondern Sie möchten sich selbstständig machen.

Je nachdem, ob Sie auf Basis bereits erworbener Kenntnisse und Kompetenzen gründen oder ob Sie auch hier etwas „ganz Anderes“ machen möchten, stellen sich dieselben Fragen wie im vorhergehenden Abschnitt.

Daneben kommen zahlreiche weitere Aufgaben auf Sie zu, um eine Existenzgründung wirtschaftlich erfolgreich zu gestalten: von der Einrichtung notwendiger Geschäfts- bzw. Produktionsstätten über die Kundenakquise bis hin zur Wahl der geeigneten Rechtsform sowie Finanz-, Steuer- und Vertragsfragen.

Umfangreiche Informationen und Hilfestellungen zur Vorbereitung einer Existenzgründung finden Sie im Internet. Auch vor Ort gibt es entsprechende Beratungsangebote, z.B. bei den IHKs, der Agentur für Arbeit, den Kommunen sowie privaten Initiativen wie den Wirtschaftspaten.

Surftipps:

Existenzgründungsportal des BMWi

Gründerplattform - Der Baukasten für dein Business

Auszeit und Sabbatjahr im Lebenslauf

Eine längere Pause im Beruf hinterlässt eine Lücke in Ihrer Erwerbsbiografie. Wenn Sie sich um eine neue Anstellung bewerben, kann dies Fragen aufwerfen. Schließen Sie die Lücke in Ihrem Lebenslauf. Machen Sie auch zur beruflichen Auszeit bzw. zu ihrem Sabbatical angemessene Angaben.

Häufig lässt sich ein Sabbatjahr sehr gut begründen. Durch die gemachten Erfahrungen können Sie sogar ganz besondere Fähigkeiten und Erfahrungen mit einbringen:

  • Im Rahmen eines längeren Auslandsaufenthaltes haben Sie eine oder mehrere Sprachen sehr gut sprechen gelernt.
  • Sie sind mit einer fremden Kultur – und damit möglichen Kunden Ihres neuen Arbeitgebers – sehr vertraut geworden.
  • Sie haben durch Übernahme der Pflege eines Angehörigen oder Mitarbeit in gemeinwohlorientierten Projekten besondere soziale Kompetenzen erworben.
  • Sie haben sich bewusst eine Auszeit für die intensive Beschäftigung mit einer persönlichen Leidenschaft genommen. Daran sind Sie persönlich gewachsen und haben neue Kenntnisse erworben. Diese können wiederum im Beruf hilfreich sein.

Verstehen Sie ein Sabbatical nicht als Makel im Lebenslauf. Betonen Sie, wie die gemachten Erfahrungen Ihnen im Beruf helfen werden.

Tipps für einen einfachen Wiedereinstieg in den Beruf

Wenn Sie für mehrere Monate aus dem Alltag aussteigen, verändern Sie sich. Gleichzeitig bricht die Berufspause auch lange eingeübte Routinen. Unterschätzen Sie dies nicht. Der Wiedereinstieg in das Berufsleben erfordert einiges an Umstellung. Am besten gelingt er, wenn Sie bewusst und behutsam vorgehen.

  • Halten Sie auch während der Auszeit Kontakt zur Familie, zu Freunden und Kollegen oder suchen Sie diesen bereits einige Zeit bevor Sie wieder in Ihren Alltag einsteigen.
  • Nehmen Sie die Umstellung selbst in die Hand. Bereiten Sie Ihre Rückkehr rechtzeitig aktiv vor.
  • Vielleicht möchten Sie den Übergang etwas behutsamer angehen: Schauen Sie schon vor der offiziellen Wiederaufnahme Ihrer Arbeit regelmäßiger im Büro vorbei und treffen Sie Ihre Kollegen. Oder beginnen Sie zuerst mit verkürzten Arbeitszeiten, die Sie nach und nach steigern.
  • Behalten Sie positive neue Gewohnheiten bei und nutzen Sie die gewonnen Erfahrungen weiter: Sie haben während der Auszeit begonnen, regelmäßig Sport zu treiben oder mit frischen Zutaten selbst zu kochen? Schaffen Sie dafür Raum auch in Ihrem Arbeitsalltag.

 

Weitere Informationen zum Sabbatical:

Was bringt ein Sabbatical?

 

Weitere Beiträge zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf:

Wiedereinstieg nach Schwangerschaft und Elternzeit

Wiedereinstieg in den Beruf nach Arbeitslosigkeit

Wiedereinstieg in den Beruf nach längerer Erkrankung

Zurück

Willkommen übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst. Weitere Informationen findest du in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern