Tipps für ein gelungenes Onboarding

Tipps zum Onboarding

Viele Unternehmen suchen in Deutschland händeringend nach qualifizierten Mitarbeitern. Mit der Personalsuche ist es jedoch nicht getan. Damit neue Mitarbeiter sich von Anfang wohl fühlen und dauerhaft dem Unternehmen verbunden bleiben, ist ein gelungener Arbeitsbeginn notwendig. Beim sogenannten Onboarding geschehen jedoch viele Fehler. Hier ein paar Tipps, wie Sie neuen Mitarbeitern den Einstieg erleichtern.

Der erste Arbeitstag

Heißen Sie den neuen Mitarbeiter am ersten Arbeitstag willkommen.

  • Dies fängt direkt beim Betreten des Unternehmens an. Wenn die Kollegen am Werkstor oder Empfang informiert sind, hinterlässt dies bereits einen guten ersten Eindruck.
  • In der Abteilung angekommen, sollte der Mitarbeiter herumgeführt und den Kollegen vorgestellt Planen Sie hierfür genug Zeit ein. Dann fühlt sich der neue Mitarbeiter gleich gut aufgehoben und kann sich auf seine neue Wirkungsstätte freuen. Allzu häufig beschränkt sich die Einführung leider auf einen schnellen Spurt durch die Flure und ein flüchtiges „Hallo“. Noch schlimmer: Es wird ganz auf sie verzichtet.
  • Auch der Arbeitsplatz selbst sollte bereits vorbereitet sein. Wenn sich die Einrichtung von PC, E-Mail, Telefon und was sonst wichtig ist über mehrere Tage hinzieht, bekommt die Motivation gleich einen kräftigen Dämpfer.
  • Gerade in den ersten Tagen sollten Sie sich besonders um den neuen Kollegen kümmern und ihn nicht alleine lassen, das gilt z.B. auch für die Mittagspausen. Sicherlich wird sich in Ihrer Abteilung leicht etwas organisieren lassen, damit die/der Neue nicht auf einmal ganz alleine in die Kantine gehen muss.

Die Einarbeitung

  • Eine systematischer Einarbeitungsplan erleichtert Ihnen und Ihrem neuen Kollegen den Einstieg. Er findet sich schneller zurecht und wird auch schneller produktiv mitarbeiten können. Nicht zuletzt wird er damit auch zufriedener in seinen neuen Job starten.
  • Hierzu gehört auch, dass Ziele und Erwartungen klar und deutlich formuliert werden. Ebenso muss klar sein, welche Verantwortlichkeiten im Unternehmen bestehen und wer was zu sagen hat. Ideal ist die Begleitung durch einen festen Ansprechpartner, der als Onboarding-Pate in den ersten drei bis sechs Monaten zur Orientierung und bei Fragen zur Verfügung steht.
  • Neben der Formulierung von Zielen und Erwartungen sind auch regelmäßiges Feedback und regelmäßiger Austausch im Onboarding unverzichtbar. Erste Erfolge sollten Wertschätzung erfahren. Probleme und Schwierigkeiten zeitnah besprochen und ausgeräumt werden.

Zurück

Cookie Einstellungen Cookie-Einstellungen

Willkommen! Übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst.
Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt V. Verwendung von Cookies. Informiere dich vorab auch über die Art und Weise wie wir deine Daten verarbeiten in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Alle ablehnen
Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.de, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.de und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf dein Gerät, deinen Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung Abschnitt V. Verwendung von Cookies verarbeitet.

Alle ablehnen Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern