Managermagazin: Warum die Reform der Zeitarbeit Murks ist

Reform Arbeitnehmerüberlassung

Überlanger Anlauf, Absprung gerade noch geschafft, Ziel weitgehend verfehlt: Dieses vernichtende Urteil fällt Arbeitsrechtler Matthes Schröder mit Blick auf die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) im Managermagazin. Er sieht jedoch nicht nur Nachteile für Arbeitgeber. Auch die Arbeitnehmer, sowohl in Zeitarbeit Beschäftigte als auch in den Reihen der Stammbelegschaft, dürften nach seiner Einschätzung für die realitätsferne Umsetzung des Gesetzes bezahlen.

Denn das neue Gesetz stelle ein etabliertes System in Frage, das es Unternehmen in Deutschland bislang ermöglicht, relativ einfach Auftragsspitzen abzudecken, externe Experten ins Unternehmen zu holen oder auch langfristig Aufgaben an spezialisierte Personaldienstleister abzugeben.

Mit Blick auf die Beschäftigungsstrukturen in der Zeitarbeit stellt er fest, dass entgegen weit verbreiteter Vorurteile nur eine Minderheit in die Kategorie „Missbräuchliche und unterbezahlte Beschäftigung“ falle. Vielmehr seien viele Zeitarbeitnehmer in hochqualifizierten und gut bezahlten Bereichen tätig, was nicht zuletzt auch ein Verdienst der Gewerkschaften bei der Aushandlung der entsprechenden Tarifverträge in der Zeitarbeit sei. Dann kritisiert er jedoch, dass gerade die Gewerkschaften mit ihrer Unterstützung der AÜG-Reform ihren eigenen Verdienst in diesem Bereich des Arbeitsmarktes torpediert hätten.

Durch die nun bevorstehende Neureglung, insbesondere die Befristung von Zeitarbeit auf 18 Monate und das frühzeitige Einsetzen der neuen Regelungen zum Equal Pay, sei ein bürokratischer Aufwand entstanden, der den Einsatz von Zeitarbeit in Unternehmen künftig extrem erschwere. Als mögliche Folgen sieht Schröder eine Renaissance im arbeitsrechtlich eher wenig regulierten Bereich der Werk- und Dienstverträge sowie eine Zunahme von Arbeitsbelastung und Überstunden für die Stammbelegschaften.

Den Originalartikel mit detaillierten Erläuterungen zu den prognostizierten negativen Folgen der AÜG-Reform finden Sie hier.

Weitere Artikel zum Thema:
• Bundestag verabschiedet Reform der Arbeitnehmerüberlassung. Tempo-Team Geschäftsführer Uwe Beyer kommentiert: Gesetz ist ideologisch geprägt und geht an der Praxis vorbei.
• So funktioniert Zeitarbeit
• Zeitarbeit als Karrieresprungbrett
• Wichtige Änderungen im Arbeitsrecht und am Arbeitsmarkt 2017

Zurück

Willkommen übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst. Weitere Informationen findest du in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern