Nicht vorschnell das Handtuch werfen: Job-Hopping als Karrierekiller

Karrierekiller Job Hopping

Wer beruflich vorankommen möchte, muss zu Veränderungen bereit sein. Daher gelten häufige Stellenwechsel für manche noch immer als Zeichen von Agilität und Zielstrebigkeit. Erscheint die Suche nach neuen Herausforderungen und Entwicklungen jedoch als regelrechte Hatz von einem Arbeitgeber zum Nächsten, werden Personalentscheider skeptisch.

Denn die Einarbeitung kostet ein Unternehmen viel Geld. Dies gilt vor allem für Fach- und Führungskräfte. Ein vorschnelles Ausscheiden vernichtet diese Investitionen. Schlimmer noch: Fehlende Kontinuität in der Besetzung verantwortungsvoller Positionen kann weitere Folgeschäden begründen. Begonnene Projekte werden nicht fertig, gerade erst geknüpfte Kundenbeziehungen wackeln oder weitere Mitarbeiter aus der Abteilung entscheiden sich ebenfalls zu einem Wechsel.

Dies ist auch den Personalentscheidern in Unternehmen bewusst. Eine lange Liste von Jobs und Arbeitgebern ist daher nicht immer ein Turbo für die eigene Karriere. Im Gegenteil, sie kann ihr beträchtlich entgegenwirken. Denn unstete Job Hopper sind nicht gerne gesehen.

Häufige Wechsel im Lebenslauf lassen zudem Ihre Loyalität zum Arbeitgeber hinterfragen, sie können als Opportunismus gedeutet werden oder Zweifel an Ihrer Kompetenz und Teamfähigkeit begründen.

Karriereplanung und Stellenwechsel mit Augenmaß

Doch was rechtfertigt einen Stellenwechsel? Wie lange sollten Sie auf einer Position ausharren, bevor der nächste Schritt gegangen werden darf?

Pauschal ist dies schwer zu beantworten. Sicher ist jedoch, ein Wechseln innerhalb Jahresfrist sollte die absolute Ausnahme und gut begründet sein. Auch die oftmals zitierte Drei-Jahre-Regel erscheint für viele Positionen sehr kurz. Das gilt vor allem, wenn der Lebenslauf eine regelmäßige Veränderung in diesem Turnus erkennen lässt.

Prüfen Sie daher kritisch Ihre Beweggründe, die den Jobwechsel für Sie attraktiv machen. Und hinterfragen Sie auch, wie diese Beweggründe auf Ihren neuen Arbeitgeber wirken:

  • Geht es Ihnen lediglich um mehr Gehalt und einen wohlklingenden Posten, oder sind es substantielle, inhaltliche Aspekte, die Ihnen Ihr alter Job bzw. Arbeitgeber nicht bieten kann?
  • Welche Erfolge können Sie in Ihrem alten Job vorweisen? Wie machen Sie Ihrem neuen Arbeitgeber glaubhaft, dass Sie dort nicht nur Baustellen aufgerissen, sondern auch wirklich Verantwortung übernommen und etwas geleistet haben?
  • Sofern Sie vorschnell Wechselambitionen hegen: Gibt es hierfür gute und nachvollziehbare Gründe, z.B. persönlicher oder familiärer Natur?

Mit Blick auf Ihren gesamten Lebenslauf ist es für den Personalentscheider wichtig, einen roten Faden zu erkennen, der mit Ihren Beweggründen übereinstimmt, Brüche in Ihrer Erwerbsbiographie erklärt und natürlich auch Vorteile für den neuen Arbeitgeber verspricht. Allzu häufige Wechsel mit weniger als fünf Jahren Betriebszugehörigkeit werden oftmals Zweifel sähen.

Zurück

Willkommen übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst. Weitere Informationen findest du in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern