Rückkehr der Stechuhr? EuGH fällt Grundsatzurteil zur Arbeitszeiterfassung.

EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung

Am 14.05.2019 fällte der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein Grundsatzurteil zur Arbeitszeiterfassung, das voraussichtlich weitreichende Konsequenzen am Arbeitsmarkt haben wird. Die Umsetzung in nationales Recht steht nun aus und ist umstritten.

Nach Vorgabe des EuGH müssen Arbeitgeber in der EU geeignete Systeme zur Arbeitszeiterfassung einrichten, mit denen zum Beispiel die Einhaltung vorgeschriebener Ruhezeiten und maximaler Arbeitszeiten überprüfbar wird.

Das Urteil resultiert aus einem Rechtstreit zwischen einer spanischen Gewerkschaft und der Deutschen Bank, der ursprünglich vor dem Nationalen Gerichtshof Spanien verhandelt wurde. Es wird nun auch Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt haben.

Der EuGH verpflichtet mit seinem Urteil die Mitgliedsstaaten, entsprechende Regelungen aufzustellen und sieht hier in erster Linie den Arbeitnehmerschutz im Fokus. Nur mit einer systematischen, überprüfbaren Arbeitszeiterfassung könne kontrolliert und durchgesetzt werden, dass Arbeitszeitregeln eingehalten und der Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer gewährleistet wird.

Die Umsetzung einer solchen gesetzlich geregelten Arbeitszeiterfassung ist in Politik und Gesellschaft umstritten. Vor dem Hintergrund einer zunehmend digitalen Wirtschaft mit flexiblen Arbeitszeitmodellen sieht der Bund der Arbeitgeber die EuGH-Entscheidung „wie aus der Zeit gefallen“ und weist auf die Schwierigkeiten hin, die eine einheitliche Umsetzungsverpflichtung für den heterogenen Arbeitsmarkt bedeutet. Auf die Anforderungen der Arbeitswelt 4.0 könne man nicht mit einer Arbeitszeiterfassung 1.0 reagieren. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hingegen begrüßt das Urteil und sieht darin ein notwendiges Instrument zur Durchsetzung der Arbeitnehmerrechte.

Auch die Politik ist uneins. So betont Arbeitsminister Heil (SPD), dass er das Urteil zügig in der nationalen Gesetzgebung umzusetzen wolle, während Bundeswirtschaftsminister Altmaier (CDU) „Auslegungsspielraum“ sieht und das EuGH-Urteil vorerst nicht umsetzen möchte.

Weitere Informationen, Meinungen und Quellen:

beck-aktuell: EuGH: EU-Mitgliedstaaten müssen Arbeitgeber zu systematischer Arbeitszeiterfassung verpflichten

Süddeutsche Zeitung: EU-Staaten müssen Arbeitgeber zu Arbeitszeiterfassung verpflichten

FAZ: Altmaier will EuGH-Urteil vorerst nicht umsetzen

Spiegel: Was das EuGH-Urteil für Arbeitnehmer bedeutet

Zurück

Willkommen übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst. Weitere Informationen findest du in unserer Cookie-Richtlinie.

Cookie-Einstellungen Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.com, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.com und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. Unsere Datenschutzerklärung und diese Cookie-Erklärung. Weitere Informationen

Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern