E-Mail als Zeitfresser

Tipps gegen E-Mail als Zeitfresser

Die E-Mail ist heutzutage oftmals das Kommunikationsmittel der Wahl. Gerade in den typischen Bürojobs nimmt die Bearbeitung des Posteingangs einen erheblichen Teil der Arbeitszeit in Anspruch. Das Thema ist ein Dauerbrenner: Hier ein paar Tipps, damit E-Mails für Sie nicht zum Zeitfresser werden.

Tipp 1: Benachrichtigungston abschalten und Mails kontrolliert abrufen

Sie glauben gar nicht, wieviel Zeit und vor allem Produktivität Ihnen flöten geht, wenn Sie ständig mit einem Auge auf den Posteingang schauen. Wenn Sie dies vermeiden, können Sie Ihren Arbeitsalltag enorm entspannen und gewinnen viel Zeit für Ihre eigentlichen Aufgaben.

Zugegeben - kaum jemand schafft es, dabei ist es so einfach: Schalten Sie den Benachrichtigungston Ihres Mail-Programms ab. Und gewöhnen Sie sich an, Ihre E-Mails regelmäßig nur noch zu fest definierten Zeiten zu checken, je nach Notwendigkeit einmal alle halbe Stunde, einmal die Stunde, alle zwei Stunden oder sogar nur ein oder zweimal am Tag.

Tipp 2: So kurz wie möglich, so lang wie nötig

Ausufernde Mails fressen Zeit, sowohl beim Absender und als auch beim Empfänger. Wenn Sie episch lange Nachrichten verfassen, benötigen Sie hierfür Zeit. Gleichzeitig verlangen Sie vom Empfänger eine lange Aufmerksamkeitsspanne, bis er diese Nachricht gelesen und den Inhalt für sich selbst strukturiert und verstanden hat.

Beschränken Sie sich daher auf die wesentlichen Informationen. Nutzen Sie Gliederungselemente wie Absätze, Nummerierungen und Aufzählungen, um der inhaltlichen Struktur auch optischen Ausdruck zu geben. Es hat sich ebenfalls bewährt, für unterschiedliche Themen mehrere kürzere Mails zu schreiben, anstatt alles in eine lange Buchstabenwüste zu packen.

Doch nicht nur ausufernde Mails fressen Zeit. Auch zu kurze Nachrichten, die nicht alle wesentlichen Informationen enthalten, nehmen die Arbeitszeit von Ihnen und Ihrem Gegenüber unnötig in Anspruch. Sie provozieren Nachfragen oder führen zu Missverständnissen. Nehmen Sie sich daher vor dem Absenden die Zeit, Ihre E-Mail nochmal durchzulesen. Versetzen Sie sich dabei in Ihr Gegenüber hinein. Überlegen Sie, ob alle wesentlichen Informationen verständlich und logisch strukturiert enthalten sind.

Tipp 3: Ordnung ist das halbe Leben

Das bekannte Sprichwort gilt auch für den Umgang mit E-Mails. Unzureichendes E-Mail-Management droht ebenfalls zu einem honorablen Zeitfresser zu werden. Wenn Sie ständig neu suchen und doch nicht finden oder wenn Sie Mails fünfmal anfassen und lesen bis sie endgültig bearbeitet sind, machen Sie sich Ihr Leben unnötig schwer.

Nutzen Sie fest definierte Zeiten und bearbeiten Sie die eingelaufenen Mails dann konsequent. Verwenden Sie zudem Hilfsmittel wie Suchindex, Ordnerstrukturen oder intelligente Ordner, um das Ablegen und Wiederfinden von Informationen einfach und zeitsparend zu ermöglichen.

Tipp 4: E-Mail ist toll – aber nicht immer das Mittel der Wahl

Das Schreiben von E-Mails bietet viele Vorteile: Diese asynchrone Kommunikationsform erfordert nicht die unmittelbare Anwesenheit des Gegenübers, erreicht ihn in aller Regel dennoch kurzfristig. Beim Verfassen der Nachricht haben Sie mehr Zeit, sich über Ihre Formulierungen Gedanken zu machen. Zudem ist alles schön dokumentiert.

Dennoch ist die E-Mail nicht immer der optimale Kommunikationskanal. Überlegen Sie daher bevor Sie sich auf die Tastatur stürzen, ob nicht z.B. ein persönliches Gespräch oder andere Kommunikationsmittel geeigneter wären.

Komplexere Sachverhalte lassen sich häufig anschaulicher und verständlicher in einem externen Dokument kommunizieren als in einer ellenlangen E-Mail. Sowohl für kurzfristige Absprachen als auch für vielschichtige Entscheidungen ist oftmals das Telefonat oder das persönliche Gespräch zielführender.

Zurück

Cookie Einstellungen Cookie-Einstellungen

Willkommen! Übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst.
Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt V. Verwendung von Cookies. Informiere dich vorab auch über die Art und Weise wie wir deine Daten verarbeiten in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Alle ablehnen
Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.de, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.de und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf dein Gerät, deinen Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung Abschnitt V. Verwendung von Cookies verarbeitet.

Alle ablehnen Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern