Tipps für Alltag und Beruf: Stress bewältigen

Stress bewältigen

Das Leben der Menschen hat sich in den letzten Jahrhunderten rasant verändert. Eine Veränderung, mit der die Evolution unseres Körpers so schnell nicht Schritt halten konnte. Daher leben wir heute grundsätzlich auf eine Art und Weise, die nicht der natürlichen Spezialisierung unseres Körpers entspricht.

Ständige Belastungen, z.B. im Beruf begünstigen das Empfinden von Überforderung und Stress zusätzlich. Wie Sie besser mit Stress umgehen können, verrät Peter Gutsmuths, Coach für Gehirntraining und Stressmanagement, in einem Beitrag auf dem Online-Portal Unternehmer.de.

Wie entsteht Stress und wie lässt er sich vermeiden?

Stress entsteht durch körperliche, geistige oder auch zeitliche Überforderung – real oder empfunden. Unsere Leistungsfähigkeit, Empfindungen und unsere subjektive Bewertung von Zuständen haben damit einen großen Einfluss darauf, wann wir Stress empfinden. Wir können jedoch aktiv sowohl auf unsere Leistungsfähig als auch auf unser Empfinden und die Art, wie wir Zustände bewerten, einwirken.

Wesentlich hierfür sind nach Peter Gutsmuths sieben Faktoren, auf die er in seinem Beitrag ausführlicher eingeht:

  1. Schlaf: 7 Stunden sind optimal, regelmäßig nicht kürzer als 4 oder länger als 9 Stunden
  2. Bewegung: Nur mit ausreichend Bewegung funktionieren Körper und Geist optimal.
  3. Frühstück: Studien bestätigen die Wichtigkeit der morgendlichen Energiezufuhr für Ihr Gehirn.
  4. Gehirn: Notwendiges „Warm-Up“ für optimale Leistungsfähigkeit.
  5. Pausen: Unser Bio-Rhythmus fordert kurze Pausen ca. alle 90 Minuten.
  6. Trinken: Wasser ist Energie. Das gilt ganz besonders für unser Gehirn.
  7. Sinnesorgane: Einschränkungen (auch altersbedingt) führen zu Mehrbelastung.

Zu den sieben Faktoren bietet er dann nicht nur allgemeine Informationen, sondern gibt konkrete, praxisnahe Tipps, wie Sie diese positiv Beeinflussen und so Ihre Stressresistenz und Leistungsfähigkeit erhöhen können.

Abschließend bietet Ihnen der Beitrag auch einen kurzen Notfallplan bei akutem Stress. Wenn Sie bereits spüren, wie Ihr Herz anfängt zu rasen, der Puls steigt und die Atmung schneller wird, rät der Experte:

  • Versuchen Sie sofort den Ort zu wechseln.
  • Gehen Sie raus in die Natur oder an einen Ort, an dem Sie allein sind.
  • Atmen Sie viermal ein, bis in den Bauch und langsam wieder aus (10x wiederholen).
  • Ballen Sie Ihre Fäuste und spannen Sie alle Muskeln an.
  • Schreien oder brummen Sie jetzt allen Frust heraus, bis Sie nicht mehr können.
  • Dann wieder die Atem-Übung (4x ein und 1x aus - 10 Wiederholungen)
  • Gehen Sie dann wieder ruhig zurück.

Vollständigen Artikel aufrufen:
7 Fakten zum perfekten Stressmanagement (inkl. Notfall-Plan)

 

Zurück

Cookie Einstellungen Cookie-Einstellungen

Willkommen! Übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst.
Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt V. Verwendung von Cookies. Informiere dich vorab auch über die Art und Weise wie wir deine Daten verarbeiten in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Alle ablehnen
Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.de, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.de und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf dein Gerät, deinen Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung Abschnitt V. Verwendung von Cookies verarbeitet.

Alle ablehnen Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern