Jobprofile: Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d)

Jobprofil: Rechtsanwaltsfachangestellte

Deine Talente liegen im Bereich Kommunikation und Organisation? Du bist sicher in der Rechtschreibung, hast ein gutes Ausdrucksvermögen und interessierst dich für juristische Sachverhalte? Dann könnte der Rechtsanwaltsfachangestellte, umgangssprachlich auch Rechtsanwaltsgehilfe genannt, der richtige Beruf für dich sein.

Das Aufgabenspektrum des Rechtsanwaltsfachangestellten ist interessant und abwechslungsreich, gleichzeitig aber auch bürokratisch und verwaltungsaufwendig. Zudem ist der Job sehr menschennah, da Rechtsanwaltsfachangestellte oftmals als erster Ansprechpartner für die Mandanten dienen.

Stellenangebote für Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d)

 

Welche Tätigkeitsfelder haben Rechtsanwaltsfachangestellte?

Alles, was Recht ist: Hiermit beschäftigt sich auch der Rechtsanwaltsgehilfe und ist mit fundierten Rechtskenntnissen die helfende Hand der Anwälte.

Zu den Aufgaben von Rechtsanwaltsfachangestellten bei freiberuflichen Rechtsanwälten und in Kanzleien gehört unter anderem:

  • Termine vereinbaren
  • Akten führen und verwalten
  • Anrufe tätigen und annehmen und dabei die Fragen der Mandanten beantworten
  • Post bearbeiten
  • Schriftverkehr mit Mandanten, Gerichten oder anderen Kanzleien übernehmen
  • Anträge ausfüllen, Verträge und Schriftsätze vorbereiten
  • Honorarkosten und Gebühren berechnen
  • fristgerechte Zahlungseingänge und -ausgänge überwachen
  • auf sonstige Fristen und Termine achten
  • Mahnbescheide beantragen

Als Rechtsanwaltsfachangestellte bearbeitest du also die verschiedensten Aufgaben. Du bist ein wahres Organisationstalent und benötigst für deinen Job viel Sorgfalt und Verantwortungsgefühl. Rechtsanwälte verlassen sich auf dich.

Du organisierst den gesamten Kanzleialltag und hast stets einen guten Überblick über den Terminkalender, die Mandantenakten und wichtige Vorschriften. Du sorgst dafür, dass die Unterlagen für Mandantengespräche oder Gerichtstermine pünktlich auf dem Schreibtisch des Anwalts liegen. Organisation ist für dich alles.

Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten

Die Ausbildung zum Rechtanwaltsfachangestellten erfolgt in der Regel als duale Berufsausbildung. Den Auszubildenden werden in einer dreijährigen Ausbildungszeit berufstheoretische Kenntnisse in der Berufsschule und praktische Kenntnisse beim Rechtsanwalt vermittelt.

Um die Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten absolvieren zu können, musst du mit einem Rechtsanwalt einen Berufsausbildungsvertrag schließen. Die Kanzleien wählen ihre Kandidaten selbst aus. Meist wird ein mittlerer Bildungsabschluss oder die Hochschulreife vorausgesetzt.

Während der Ausbildungszeit muss eine Zwischenprüfung abgelegt werden. Diese Kammerprüfung dient der Ermittlung des Ausbildungsstands. Bei überdurchschnittlichen Leistungen kann die Prüfung eine vorzeitige Zulassung ermöglichen. Die Ausbildung zum Rechtanwaltfachangestellten wird durch die Abschlussprüfung beendet. Sie besteht aus einer 30-minütigen mündlichen Prüfung sowie mehreren 60- bis 90-minütigen schriftlichen Prüfungen, bei denen es um die Inhalte der gesamten Ausbildung geht. Danach dürfen sich die Absolventen Rechtsanwaltsfachangestellte/r (m/w/d) nennen.

Wo arbeiten Rechtsanwalt-Fachangestellte und wie sehen die Perspektiven aus?

Als Rechtsanwaltsfachangestellte arbeitest du meist direkt bei Anwälten und Notaren. Diese sind in der Regel auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert, z.B. als Fachanwalt. Auch für Rechtsanwaltsfachangestellte besteht durch Fortbildungen und Schulungen die Möglichkeit zur Spezialisierung und Weiterbildung.

Aufgrund der umfassenden Kenntnisse finden ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte jedoch nicht nur bei Anwälten und in Kanzleien Beschäftigungsmöglichkeiten. In der öffentlichen Verwaltung, bei Banken, Versicherungen, in der Justiz, in Immobilienunternehmen, in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder z.B. in Mahnabteilungen großer Versandhäuser haben sie ebenfalls gute Perspektiven.

Die Karrieremöglichkeiten sind vielfältig: In der Weiterbildung zum Rechtsassistenten qualifizierst du dich zum Beispiel für die eigenständige Bearbeitung verschiedenster Problemstellungen aus den Hauptrechtsgebieten Strafrecht, Zivilrecht und öffentliches Recht. Die Ausbildung ist zudem eine gute Möglichkeit für eine Fortbildung zum Rechtsfachwirt, um zusätzlich Führungsaufgaben übernehmen zu können. Dies ist mit einem zweijährigen berufsbegleitenden Studium möglich.

Zusammenfassung

Die mittlere Reife ist in der Regel die Voraussetzung für eine Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten. Bewerber sollten gute Deutsch- und Englischkenntnisse mitbringen und sich natürlich für Recht und Betriebswirtschaftslehre interessieren. Weitere Voraussetzungen sind Sorgfältigkeit, Organisationstalent, Verantwortungsbewusstsein und Verschwiegenheit.

Die Berufschancen für ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte sind derzeit hervorragend. Die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt ist hoch und Absolventen haben gute Chancen, eine Stelle zu finden.

Gerade bei niedergelassenen Anwälten und in Anwaltskanzleien nimmst du als rechte Hand des Anwalts eine sehr verantwortungsvolle Position ein. Rechtsanwaltsfachangestellte sollten regelmäßig Weiterbildungen absolvieren, um bezüglich der Regeln und Gesetze auf dem Laufenden zu sein. Zudem ist es oftmals sinnvoll, sich zu spezialisieren, um die Karriere gezielt zu fördern.

Stellenangebote für Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d)

Wir bieten kontinuierlich interessante Stellen für Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d) an - sowohl in der direkten Personalvermittlung als auch in der Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit.

Auf gehts! Ergreife jetzt deine Chance auf eine Anstellung und interessante Job-Perspektiven bei einem der Top-Personaldienstleister in Deutschland. Bewirb dich einfach über unsere Online-Jobbörse:

Stellenangebote für Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d)

 

Zurück

Cookie Einstellungen Cookie-Einstellungen

Willkommen! Übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst.
Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt V. Verwendung von Cookies. Informiere dich vorab auch über die Art und Weise wie wir deine Daten verarbeiten in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Alle ablehnen
Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.de, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.de und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf dein Gerät, deinen Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung Abschnitt V. Verwendung von Cookies verarbeitet.

Alle ablehnen Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern