Jobprofil: Wirtschaftsinformatiker (m/w/d)

Jobprofil: Wirtschaftsinformatiker

Wirtschaftsinformatiker bilden in einem Unternehmen die Verbindung zwischen der Informationstechnologie (IT) und betriebswirtschaftlichen Aufgaben und Erfordernissen. Sie beschäftigen sich damit, die verschiedensten betriebswirtschaftlichen Probleme und Aufgabenstellungen durch computergestützte Ansätze zu lösen.

Stellenangebote Wirtschaftsinformatiker (m/w/d)

Um Wirtschaftsinformatiker zu werden, musst du zunächst ein Studium absolvieren. Dabei erwirbst du Fähigkeiten, die durch die immer weiter fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt auch in Zukunft noch sehr gefragt sein werden.

Welche Aufgaben hat ein Wirtschaftsinformatiker?

Wirtschaftsinformatiker setzen sich regelmäßig mit den unterschiedlichsten Geschäftsprozessen auseinander und erarbeiten für deren Optimierung passende IT-gestützte Lösungen. Sie planen, entwickeln, verbessern und implementieren Informations- und Kommunikationssysteme.

Die Aufgaben, die dabei zu absolvieren sind, können ganz unterschiedlicher Natur sein. Welche Tätigkeiten dich als Wirtschaftsinformatiker im Einzelnen erwarten, hängt stark von dem im Studium gewählten Schwerpunkt ab sowie dem Betrieb, in dem du beschäftigt bist. Die Arbeit ist häufig in Form von einzelnen Projekten organisiert.

Einige typische Aufgabenbereiche von Wirtschaftsinformatikern sind unter anderem:

  • Analyse von relevanten wirtschaftlichen Prozessen
  • Implementierung von IT-Systemen
  • Analyse vorhandener IT-Systeme zur Identifizierung und Eliminierung von Fehlern und Schwachstellen
  • Dokumentation von IT-Prozessen
  • Kalkulation, Controlling und Berichterstattung an zuständige Verantwortliche

Wie wird man Wirtschaftsinformatiker?

Die Wirtschaftsinformatik ist ein Studiengang, der an rund 100 Universitäten und Fachhochschulen in ganz Deutschland angeboten wird. Das Studium kannst du als Vollzeitstudium oder Teilzeitstudium absolvieren. Ein Teilzeitstudium bietet sich vor allem dann an, wenn du deinen bereits erlernten Beruf um neue Fertigkeiten bereichern möchtest. Du kannst in diesem Fall zwischen Abend- und Fernstudiengängen wählen.

Der Studiengang umfasst die Vermittlung von Inhalten aus verschiedenen Bereichen. Unter anderem gehören dazu:

  • Betriebssysteme
  • IT-Sicherheit
  • Erstellung und Management von Datenbanksystemen
  • Programmierung
  • Systemadministration
  • Marketing
  • Rechnungswesen
  • Personalwesen

Im Laufe des Studiums kannst du dich auf einen Schwerpunkt spezialisieren. Welcher dies sein kann, hängt vom gewählten Ausbildungsinstitut ab. Manche Universitäten und Fachhochschulen konzentrieren sich mehr auf den technischen Bereich, andere vermitteln stärker Inhalte aus der Betriebswirtschaft.

Das Studium umfasst in der Regel sechs Semester und schließt mit dem Titel Bachelor of Science oder Bachelor of Arts ab. Danach kannst du ein Master-Studium anschließen, das eine Regelstudienzeit von zwei bis vier Semestern hat.

Welche Voraussetzungen sollte man als Wirtschaftsinformatiker mitbringen?

Als Wirtschaftsinformatiker musst du dich sowohl mit technischen Aufgaben als auch mit betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten auseinandersetzen. Daher solltest du technikaffin sein, aber auch wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen können.

Interesse an IT-Systemen ist sicherlich eine Grundvoraussetzung. Zudem ist es elementar, dass du analytisch denken kannst und über eine hohe Problemlösungskompetenz verfügst. Auch auf Teamfähigkeit und Flexibilität legen potenzielle Arbeitgeber großen Wert.

Du musst sich gut organisieren können und stets bereit sein, Neues zu lernen. Es ist nicht selten, dass IT-Probleme schnell gelöst werden müssen, damit der betriebswirtschaftliche Ablauf so wenig wie möglich gestört wird. Du solltest daher stressresistent und belastbar sein. In manchen Positionen ist auch zeitliche Flexibilität erforderlich.

In welchen Branchen sind Wirtschaftsinformatiker tätig?

Wirtschaftsinformatiker werden in nahezu allen Branchen gebraucht. Die meisten Unternehmen nutzen computergestützte Lösungen, um ihre betrieblichen Abläufe zu optimieren. Wirtschaftsinformatiker werden in der Telekommunikationsbranche ebenso eingesetzt wie in Banken, Versicherungen, Dienstleistungsunternehmen, in der Industrie und im Handel. Auch in der Verwaltung und im öffentlichen Dienst gibt es zahlreiche Stellen für Wirtschaftsinformatiker.

Was verdient ein Wirtschaftsinformatiker?

Das Gehalt eines Wirtschaftsinformatikers wird von unterschiedlichen Faktoren bestimmt. Unter anderem kommt es darauf an, in welcher Branche dein potenzieller Arbeitgeber arbeitet, wie groß das Unternehmen ist und wo sich sein Standort befindet.

Auch deine Ausbildung, ob du ein Bachelor- oder Masterstudium vorweisen kannst, und deine bisherige Berufserfahrung beeinflussen die Höhe des Gehaltes. Insgesamt handelt es sich allerdings um einen überdurchschnittlich gut bezahlten Beruf.

Das Einstiegsgehalt eines Wirtschaftsinformatikers liegt bei durchschnittlich rund 3.000 EUR brutto im Monat. Mit einem Masterabschluss kannst du als Berufseinsteiger im Durchschnitt mit etwa 3.500 EUR brutto monatlich rechnen. Mit zunehmender Berufserfahrung lassen sich Gehälter zwischen 4.000 und 5.000 EUR brutto im Monat erzielen. Wirtschaftsinformatiker in Führungspositionen verdienen brutto bis zu 7.000 EUR monatlich. (Stand: 01/2022)

Welche Zukunftsperspektiven haben Wirtschaftsinformatiker?

Die Wirtschaftsinformatik ist ein sehr zukunftsträchtiges Berufsfeld. Die Digitalisierung und der Einsatz von IT-Systeme schreiten voran, entsprechende Fachkräfte sind gefragt.

Es gibt zudem die unterschiedlichsten Möglichkeiten, sich als Wirtschaftsinformatiker weiterzuentwickeln und seine Fähigkeiten auszubauen. Auf diese Weise kannst du immer mehr Aufgaben annehmen und bist in der Lage, Führungsverantwortung zu übernehmen. Das wirkt sich auch positiv auf die Höhe deines Gehaltes aus.

Sinnvolle Fort- und Weiterbildungen als Wirtschaftsinformatiker sind zum Beispiel:

  • Geprüfter Wirtschaftsinformatiker (IHK)
  • IT-Business Manager
  • Staatlich geprüfter Betriebswirt

Mit den nötigen Kenntnissen und der Erfahrung kannst du im Laufe der Zeit zum Consultant, zum Projektmanager oder -leiter sowie zum Bereichsleiter aufsteigen.

Stellenangebote für Wirtschaftsinformatiker (m/w/d)

Wir bieten kontinuierlich interessante Stellen für Wirtschaftsinformatiker an, sowohl in der direkten Personalvermittlung als auch in der Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit.

Auf gehts! Ergreife jetzt deine Chance auf eine Anstellung und interessante Job-Perspektiven bei einem der Top-Personaldienstleister in Deutschland. Bewirb dich einfach über unsere Online-Jobbörse:

Stellenangebote Wirtschaftsinformatiker (m/w/d)

Zurück

Cookie Einstellungen Cookie-Einstellungen

Willkommen! Übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst.
Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt V. Verwendung von Cookies. Informiere dich vorab auch über die Art und Weise wie wir deine Daten verarbeiten in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Alle ablehnen
Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.de, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.de und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf dein Gerät, deinen Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung Abschnitt V. Verwendung von Cookies verarbeitet.

Alle ablehnen Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern