Abschlüsse, Titel und Bezeichnungen für Ingenieure

Abschlüsse für Ingenieure

Das Berufsbild des Ingenieurs ist breitgefächert. Die Ausbildung zum Ingenieur unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland und Hochschule zu Hochschule. Dementsprechend gibt es unterschiedliche verliehene Titel und Bezeichnungen, zumal sich die Struktur der Abschlüsse und Studiengänge mit der Bologna-Reform geändert hat. Wir stellen die häufigsten vor.

Ingenieur

Der Begriff „Ingenieur“ ist eine Berufsbezeichnung, kein akademischer Grad. Vor der Vereinheitlichung der Studiengänge in Europa durch den Bologna-Prozess war die Berufsbezeichnung mit dem Dipl.-Ingenieur in Deutschland einheitlich gesetzlich geschützt. Nach der Umstellung auf Bachelor- und Masterabschlüsse ist dies weniger eindeutig und wird durch die jeweiligen Ingenieursgesetze der einzelnen Länder definiert.

In der Regel dürfen sich jedoch nur Absolventen von technischen und ingenieurswissenschaftlichen Studiengängen als „Ingenieur“ bezeichnen, wenn dies in der Abschluss-Urkunde vermerkt ist.

Dipl.-Ing. (FH)

Der Abschluss zum Diplom-Ingenieur (FH) wurde heutzutage weitgehend durch den Bachelor (B.Eng. oder B.Sc.) ersetzt. Der Dipl.-Ing. (FH) hat seinen Titel nicht an einer Universität, sondern an einer Fachhochschule oder Hochschule für angewandte Wissenschaften erworben. Im Unterschied zum universitären Studium zeichnet sich die Ausbildung an Fachhochschulen meist durch einen stärkeren Praxisbezug und weniger tiefgreifendes theoretisches Wissen aus. Dementsprechend ist die Regelstudienzeit an der Fachhochschule auch kürzer.

Dipl. Ing.

Der Diplom-Ingenieur galt über viele Jahrzehnte fast schon als deutsches Markenzeichen. Inzwischen bieten nur noch wenige Hochschulen diesen Abschluss an. An den meisten Universitäten wurde der Abschluss im Zuge der Bologna-Reform durch den Abschluss „Master of Science“ bzw. „Master of Engineering“ ersetzt. Der Dipl.-Ing. (ohne Zusatz) wurde an einer Universität oder technischen Hochschule erworben. Aufgrund der Studienordnungen dauert dieses Studium länger, geht tiefer und legt oftmals einen größeren Schwerpunkt auf theoretisches (Grundlagen-) Wissen.

B.Eng. / B.Sc.

Mit der Bologna-Reform wurden zahlreiche Studiengänge und -abschlüsse in Europa vereinheitlicht. Der Bachelor of Engineering bzw. Bachelor of Science ist der erste akademische Grad, den ein Student des Ingenieurswesens erreichen kann. Häufig wird der Bachelor-Studium mit dem früheren Diplom an einer Fachhochschule verglichen, auch wenn diese Analogie nur teilweise zutrifft. Der Bachelor gilt i.d.R. als Voraussetzung und Zulassung für das weiterführende Masterstudium.

In Deutschland ist nicht gesetzlich geregelt, welchen Abschluss die Absolventen erhalten (B.Eng. oder B.Sc.). Dies entscheiden die jeweiligen Hochschulen in ihren Prüfungsordnungen.

M.Eng. / M.Sc.

Der Master of Engineering, bzw. Master of Science ist der zweite akademische Grad, den ein Absolvent des Ingenieurswesens erreichen kann. Er baut auf den B.Eng. bzw. B.Sc. auf und ist dem früheren Diplom an der Universität oder Technischen Hochschule gleichgestellt.

Dr.Ing., Dr.Ing. habil.

Auch Absolventen der Ingenieurswissenschaften können nach dem Diplom bzw. Masterabschluss weitere akademische Weihen erwerben. So besteht die Möglichkeit zur Promotion, um den Doktortitel zu erwerben. Hieran lässt sich eine Habilitation anschließen. Erhält der Ingenieur im Rahmen einer Lehrtätigkeit an einer Hochschule einen Lehrstuhl, darf er den Titel Professor (Prof.) tragen.

Jobs bei Tempo-Team Engineering: aktuelle Stellenangebote anzeigen

Zurück

Cookie Einstellungen Cookie-Einstellungen

Willkommen! Übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Alle zulassen" eingestellt. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst.
Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt V. Verwendung von Cookies. Informiere dich vorab auch über die Art und Weise wie wir deine Daten verarbeiten in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Alle ablehnen
Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.de, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.de und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf dein Gerät, deinen Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzerklärung Abschnitt V. Verwendung von Cookies verarbeitet.

Alle ablehnen Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben.

Speichern