Ratgeber: Initiativbewerbung

Ratgeber: Initiativbewerbung

Eine Initiativbewerbung ist eine Bewerbung, die unabhängig von einer aktuellen Stellenausschreibung getätigt wird. Auch wenn es sich dabei um eine Bewerbung auf gut Glück handelt, stehen deine Chancen mit einer Initiativbewerbung gar nicht mal so schlecht. Denn rund 70 Prozent aller Stellen werden über den sogenannten verdeckten Stellenmarkt vergeben, also bevor eine vakante Stelle offiziell ausgeschrieben wird.

Worin unterscheidet sich eine Initiativbewerbung von einer normalen Bewerbung?

Die meisten Bewerbungen erfolgen aufgrund einer konkreten Stellenausschreibung. In diesem Fall weißt du sicher, dass die von dir angestrebte Stelle tatsächlich zu vergeben ist. Deine Bewerbung optimierst du anhand der genannten Anforderungen an die vakante Stelle.

Mit einer Initiativbewerbung hingegen gehst du nicht auf ein vorgegebenes Anforderungsprofil ein. Stattdessen präsentierst du dich selbst und deine persönlichen Stärken, um das Interesse deines Wunschunternehmens an dir als zukünftigem Mitarbeiter unabhängig von einer vorhandenen Stellenausschreibung zu wecken.

Vor- und Nachteile einer Initiativbewerbung

Mit deiner Initiativbewerbung gehst du proaktiv auf das Unternehmen zu und bekundest dein Interesse für es zu arbeiten. Das beeindruckt viele Arbeitgeber und hinterlässt mitunter einen stärkeren und länger anhaltenden Eindruck als eine normale Bewerbung auf eine konkret ausgeschriebene Stelle.

Im Falle einer normalen Bewerbung fällt es oft schwer, sich von der Vielzahl anderer Bewerber abzuheben. Bei einer Initiativbewerbung ist dir die Aufmerksamkeit des Empfängers sicher, da dieser nicht mit deiner Bewerbung gerechnet hat.

Auf der anderen Seite kann es sein, dass dein Wunschunternehmen aktuell keine freie Stelle für dich hat und deine Bewerbung von vornherein chancenlos ist.

Wenn dein Profil und deine Persönlichkeit zum Unternehmen passt, besteht aber die Möglichkeit, dass du im Gedächtnis bleibst und zu einem späteren Zeitpunkt ein Bewerbungsgespräch führen kannst.

Wichtige Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du dich und deine Kompetenzen gekonnt vorstellst. Dazu ist eine gute Vorbereitung nötig.

Wie du eine Initiativbewerbung optimal vorbereitest

Gute Recherche ist für eine Initiativbewerbung von großer Wichtigkeit: Informiere dich möglichst ausführlich über deinen Wunscharbeitgeber, bevor du deine Bewerbung verfasst. Hierfür bieten sich die verschiedensten Kanäle an, wie beispielsweise die Firmen-Webseite, Internetsuche und auch gezieltes Netzwerken über Xing, LinkedIn etc.

Finde heraus, ob aktuell Jobs zu vergeben sind, wie die aktuellen Entwicklungen aussehen und wie das Unternehmen am besten von dir profitieren kann. Gleiche deine persönlichen Kompetenzen mit einem möglichen Bedarf im Unternehmen ab, um dich optimal präsentieren zu können.

Mit dem Anschreiben das Interesse wecken

Das Anschreiben ist ein wichtiger Bestandteil der Bewerbung. Im Falle der Initiativbewerbung gewinnt es nochmal an Bedeutung.

Achte auf einen gut lesbaren Schreibstil mit aktiven Formulierungen. Vermeide Standardfloskeln und überlege, ob du mit besonderen Inhalten punkten kannst. Dein Anschreiben sollte den Personalentscheider nicht langweilen, sondern positiv überraschen und neugierig machen.

Hierbei geht es nicht nur um Fakten, sondern auch um Emotionen. Zeige Leidenschaft für die angestrebte Stelle und passe dein Anschreiben an das Unternehmen individuell an.

Was du sonst noch beachten solltest

Neben einem überzeugenden Anschreiben müssen auch einer Initiativbewerbung die gängigen Unterlagen jeder normalen Bewerbung beiliegen, damit dein potenzieller Arbeitgeber sich ein umfassendes Bild von dir machen kann. Die Initiativbewerbung ist im Prinzip aufgebaut wie eine reguläre Bewerbung. Es fehlt lediglich der Bezug auf eine konkrete Stellenausschreibung.

Zur Bewerbung gehören ein Deckblatt, dein Lebenslauf, Zeugnisse und gegebenenfalls Referenzen und Arbeitsproben. Die Bewerbung per E-Mail hat sich in vielen Unternehmen durchgesetzt. Beachte, dass in diesem Fall die E-Mail selbst das Anschreiben ist und alle anderen Unterlagen in einer PDF-Datei als kompakter Anhang zusammengefasst werden.

Achte auch darauf, deine Profile auf Onlineplattformen aktuell zu halten. Es dürfen sich keine Widersprüche oder andere Unregelmäßigkeiten zwischen Bewerbung und Onlineprofil ergeben.

Weitere Informationen zum Thema

3 Tipps für die digitale Bewerbung

Aktuelle Job-Angebote auf der Tempo-Team Stellenbörse

 

Zurück zur Newsübersicht

Cookie Einstellungen Cookie-Einstellungen

Willkommen! Übernimm die Kontrolle über deine Cookies.

Bei Tempo-Team kombinieren wir die Kraft der heutigen Technologie mit der Leidenschaft unserer HR-Experten, um eine menschlichere Erfahrung zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, verwenden wir Cookies. Cookies helfen uns dabei, ein nahtloses Surferlebnis zu bieten, indem die Cookies dich bei jedem Besuch der Website erkennen und unserem Team helfen, zu verstehen, welche Teile der Website für dich am interessantesten sind. Bei den Cookie-Einstellungen auf dieser Seite stehen dir "Alle akzeptieren" sowie "Alle ablehnen" zur Auswahl. Du kannst deine Einstellungen jedoch jederzeit ändern bzw. über "Cookie-Einstellungen" individuell anpassen. Bitte beachte, dass du dadurch möglicherweise einige Funktionen verlierst.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt Unsere Cookies. Informiere dich vorab auch über die Art und Weise wie wir deine Daten verarbeiten in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen
Alle ablehnen
Alle akzeptieren

Cookie-Präferenzzentrum

Du befindest dich auf www.tempo-team.de, der Website von Tempo-Team Management Holding GmbH, im Folgenden als "Tempo-Team" oder "wir" bezeichnet. Unsere Website (www.tempo-team.de und ihre Subdomains) verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über deinen Browser auf deinem Gerät (Computer, Tablet oder Mobiltelefon) gespeichert werden, um die Nutzung der Website zu vereinfachen, bestimmte Funktionen zu aktivieren und den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um unseren Website-Besuchern eine bessere Erfahrung zu bieten, Präferenzen zu identifizieren, technische Probleme zu diagnostizieren, Trends zu analysieren und uns allgemein bei der Verbesserung unserer Website zu helfen. Die Informationen in den Cookies beziehen sich auf dein Gerät, deinen Browser und die Art und Weise, wie du unsere Inhalte durchblätterst, und sind nicht mit deinem Namen, deiner Adresse oder deiner E-Mail-Adresse verknüpft. Soweit personenbezogene Daten mit Cookies erhoben werden, werden diese nur gemäß unserer Datenschutzhinweise im Abschnitt Unsere Cookies verarbeitet.

Alle ablehnen Alle akzeptieren
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, damit die Webseite funktioniert, und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden. Sie werden normalerweise nur als Reaktion auf von dir durchgeführte Aktionen festgelegt, die einer Anforderung von Diensten gleichkommen, z. B. das Festlegen deiner Datenschutzeinstellungen, das Anmelden oder das Ausfüllen von Formularen. Du kannst deinen Browser so einstellen, dass dieser Cookies blockiert oder du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Marketing & Statistik Cookies

Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil deiner Interessen zu erstellen und dir relevante Anzeigen auf anderen Websites zu zeigen. Sie speichern nicht direkt personenbezogene Daten, basieren jedoch auf einer einzigartigen Identifizierung deines Browsers und Internet-Geräts. Wenn du diese Cookies nicht zulässt, wirst du weniger gezielte Werbung erleben und einige Funktionen auf unserer Website stehen dir nicht zur Verfügung.

Speichern